Montag, 16. März 2015

AMNESTY INTERNATIONAL: RAIF BADAWI & ALLGEMEINE MENSCHENRECHTSLAGE IN SAUDI-ARABIEN

(Text: ai)
[Inzwischen ist es über neun] Wochen her, dass die Prügelstrafe gegen den Blogger und Aktivisten Raif Badawi öffentlich vollstreckt wurde. Zuvor war er wegen "Beleidigung des Islam" und Gründung eines Online-Forums für politische Debatten zu 1000 Stockhieben und 10 Jahren Gefängnis verurteilt worden.

Nachdem er am 9. Januar die ersten 50 Stockhiebe vor einer Moschee in Jeddah erdulden musste, teilte ein Gefängnisarzt mit, Raif Badawis Wunden wären noch nicht ausreichend verheilt und er wäre nicht in der Lage, die zweite Runde dieser brutalen Strafe zu überstehen. Am darauffolgenden Freitag empfahl ein Gremium von Medizinern, Raif Badawi keinen Stockhieben auszusetzen, weil er an hohem Blutdruck leide. Ein anderer Gefängnisarzt bestand allerdings darauf, dass Raif gesund sei und die Strafe vollstreckt werden könne. Danach wurde die Prügelstrafe fünfmal hintereinander aus unbekannten Gründen nicht vollstreckt. Wir können nur mutmaßen, ob und wann ihm die nächsten Stockhiebe drohen.
Der Fall Raif Badawi hat international für viele Schlagzeilen gesorgt. Sein Schicksal ist jedoch nur die Spitze des Eisbergs angesichts der erschreckenden Lage der Menschenrechte im Königreich am Golf. 
[...] 10 ernüchternde Tatsachen zur Menschenrechtslage in Saudi-Arabien hier.
Link zur Urgent Action für Waleed Abu al-Khair, den ebenfalls inhaftierten Anwalt von Raif Badawi.

Kommentare:

  1. vor dem staatsterror werden leider beide augen verschlossen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, leider. Zum Glück gibt es unabhängige Organisationen wie Amnesty.

      Löschen
  2. Ich freue mich immer wieder, wenn ich bei anderen Bloggerinnen auf dieses Thema stoße, dem ich seit bekanntwerden der Hypokrisie Saudi - Arabiens auch einen wöchentlichen Post widme.
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      so geht es mir auch: Ich freue mich über jeden einzelnen Artikel, über alle, die dranbleiben, das ist so wichtig.

      Ich habe mal ein wenig in deinem Blog gestöbert. Nähen ist ja nicht so meins ... ;-) Karneval auch nicht. Obwohl ich geborene Kölnerin bin und mit dem Gedanken spiele, wieder dorthin zu ziehen ...

      Besonders gut gefällt mir deine Reihe Great Women, da schaue ich gerne wieder rein.

      Herzliche Grüße,
      Iris

      Löschen