Sonntag, 22. März 2015

Wochenrückblick 16. - 22. März 2015

Gelesen:

1. Edan Lepucki: California
fesselnde Zukunftsvision einer nach mehreren Naturkatastrophen zerbrochenen Zivilgesellschaft

2. Jan Wagner: RegentonnenvariationenDie Eulenhasser in den Hallenhäusern
Lyriker und diesjähriger Preisträger der Leipziger Buchmesse in der Kategorie Belletristik; noch besser als das Buch, für das er ausgezeichnet wurde – "Regentonnenvariationen" –, gefällt mir der 2012 erschiene Band "Die Eulenhasser in den Hallenhäusern", darin versammelt er die Gedichte dreier von ihm erfundener Poeten samt Biografien voll spannender Details, Bibliografie und Referenzen, ein wunderbares Spiel und ein großes Lesevergnügen


Gefunden:

Ein neues ʃpi:ltsɔyk
Hier und da habe ich’s schon ein wenig ausprobiert.


Gedacht:

Wenn ich die Wahl hätte zwischen Günther Jauch und Jan Böhmermann, würde ich mich für die Amsel vor meinem Küchenfenster entscheiden. Definitiv.


Gefragt:

habe ich mich so manches in der vergangenen Woche, so wie ich es eigentlich ständig tue, immerzu frage ich, häufig mich selbst, ich liebe das, wünsche mir, das Fragen möge niemals enden ...
Dann veröffentlichte Phyllis gestern in ihrem Blog einen Beitrag mit Fragen an einen potentiellen Geliebten. Und was für Fragen das sind! Großartig, inspirierend, der Text bewegt mich seitdem, nicht zu Antworten, sondern zum Aufspüren eigener Fragen. Wieder. Again and again. Yes!
Und dann reagiert Melusine heute auf Phyllis’ Fragen mit ganz eigenen Ant.Worten und einer abschließenden Frage. Noch mehr Inspiration! Ein Geschenk.
Diese beiden tollen Frauen. Ich schicke euch eine Umarmung quer durchs Netz. Ihr seid ganz ohne Frage wundervoll.
Danke für den doppelten Kick. :-)


Geplant:

eine neue Kategorie in meinem Blog zu etablieren, nämlich die des wöchentlichen Rückblicks. Klein, fein, stichpunktartig. Darauf gebracht hat mich Anousch mit ihren Monatsrückblicken. Irgendwie gefällt mir sowas. Für meine Leser_innen und auch für mich selbst, ein Fazit, ein Abriss, ein Fragment, eine Essenz. Oder so. Und heute ist Premiere.



Kommentare: