Mittwoch, 25. November 2015

Schritte ins Jetzt (Fragment)

Der unbezwingbare Wunsch – manchmal – nirgends zu sein. Und da dann ganz. Wellen schlagen dir eine Richtung vor. (Du kannst ja schwimmen, deshalb gibt es Optionen.) Der Wind? An den lehnst du dich, stark wie er. Wer braucht da noch einen Fels? Erzähl ihnen von der Balance auf beweglichem Grund. Erzähl ihnen vom Vertrauen in alles, das weit ist. Überhaupt: Weite (und kein Punkt dahinter) Wäre da eine Hand, die nach deiner greift, sie müsste folgendes wissen: Es gibt keinen vorgezeichneten Weg, nur einzelne Schritte ins Jetzt.

Kommentare:

  1. das leben - einzelne schritte
    und manchmal ein schwimmzug
    mit der welle
    oder dagegen

    ... ein ganz feines fragment, das viele gedanken in sich birgt und neue hervorruft.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. manchmal ein Schwimmzug
      manchmal ein Tänzeln
      manchmal ein Flügelschlag

      :-)

      Löschen