Mittwoch, 6. März 2013

Ausflug

Heute wird der Koffer gepackt, morgen fliege ich aus (mit dem Zug). Vier Tage die Tochter in Hamburg besuchen. Vermutlich werden mehr als vier Tage draus, denn eine neue Kältefront ist vorhergesagt, die mit Minustemperaturen und Schnee von Skandinavien zu uns herüberziehen soll. Wir werden eingeschneit werden, der Zugverkehr wird lahmgelegt sein, nichts wird mehr gehen auf den Straßen. Wir werden uns notgedrungen in warme Decken gehüllt vor der Heizung aneinanderkuscheln, heiße Schokolade trinken und uns Geschichten erzählen. Aus unseren seit knapp einem halben Jahr räumlich getrennt verlaufenden Leben und aus unserer Fantasie. Erst wenn wir satt sind, wird es draußen tauen, der Koffer wieder gepackt, die Rückreise angetreten werden. Vermutlich. Vielleicht kommt es auch anders. Wir werden sehen. Jedenfalls FREUE ICH MICH! Sehr, sehr, sehr.
Und das Internet packe ich nicht mit ein, das muss zuhause bleiben und vier Tage lang ohne mich auskommen.

Kommentare:

  1. Wünsche Dir so viel Freude beim Koffer packen, beim heiße Schokolade trinken und Beisammensein mit Deiner Tochter! Das Meer ist nicht weit, wenn Ihr Euch Geschichten erzählt.Mehr Meer von allem möge Euch beide in dieser Tagen und darüber hinaus erfüllen!

    Herzliche Grüße von Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Karin! Stimmt, das Meer ist nicht weit, man hört und riecht es schon fast in Hamburg. Hafen, Möwen, Fischbrötchen ... Das wird schön. :-)
      Herzliche Grüße zurück!

      Löschen
  2. Uiiih, wie schön!
    Meine Tochter ist VIEL weiter weg..., doch wir treffen sie für ein paar Tage im April...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Amerika, nicht wahr? Das ist in der Tat weit. Aber schöne Aussicht mit dem Treffen im April. Jaja, die großen Töchter ... *seufz*
      Lieben Gruß auch Dir!

      Löschen
  3. Viel Vergnügen! Muss schwer sein, je weiter die räumliche Trennung ist. Meine waren zwar auch in Neusseland und Canada, aber eben nur befristet. Jetzt kommt der Große doch relativ regelmäßig heim (bringt sogar die Freundin mit). Alles Gute!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!
      Nach den ersten schlimmen Wochen verkrafte ich es inzwischen erstaunlich gut. Wir telefonieren regelmäßig, hatten um den Jahreswechsel zwei Wochen zusammen, jetzt Hamburg, dann hoffe ich auf einen Gegenbesuch um Ostern rum, so hangle ich mich durch die Monate. Es funktioniert, ich genieße auch meine Freiräume.
      Aber die Freude jetzt ist schon sehr groß. :-)
      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Schöne Reise und viel Freude, Iris! :-)
    Viele liebe Grüße
    und einen lieben Dank für all hier die schönen Werke und überhaupt:-)
    Irena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Irina!
      Nun sind wir schon wieder zurück. Es war wirklich schön, nur leider zu kurz.
      Lieben Gruß zurück!

      Löschen
  5. ausfliegen und ohne leine sehr schön.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ab und zu muss das einfach sein.

      Löschen
  6. Genießt es sehr sehr, bitte aber ohne diese Unwetterkatastrophe. Mein Sohn wohnt um die Ecke und ich habe ihn schon 3 Wochen nicht mehr gesehen. :-( Frog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Puh, war das kalt. Aber dennoch nicht genug Schnee, um den Zugverkehr lahmzulegen.
      (Nächstes Mal muss aber wirklich ein Treffen drin sein!)
      LG, Iris

      Löschen