Mittwoch, 17. Juni 2015

Here‘s to you, Harry! Auf Dich! (zum Tod von Harry Rowohlt)

Hey Jack, hey Eddie, ihr zwei fallt mir als erste ein unter all den anderen, die ihn vermissen werden. Hey, sage ich, nicht verzweifeln! Ich wette mit euch, dass er irgendwo in Pooh‘s Corner steckt. Ich seh ihn da sitzen mit seinen anderen Bärenkollegen „von geringem Verstand“ und Geistreiches zu sich nehmen und von sich geben. Hey, dem geht‘s dort gut wie nie (möchte ich sagen und vor allem glauben, kann‘s ja aber nicht wissen, gibt‘s denn ein Leben nach dem Leben vor dem Tod? Hat ihn das mal jemand gefragt? Leute, die Antwort, seine, hätte mich echt interessiert. Irgendeine wunderbare Respektlosigkeit wär‘s gewesen, wetten?! Wisst ihr noch, wie er die „schweinischsten Stellen aus dem Alten Testament“ gelesen hat? Ha!) Kommt, lasst uns mit Ken in Galway und Philip an der Küste treffen, auf ‘nen Whisky oder so. Irgendwie muss man doch zusammenhalten, um nicht in das Loch zu fallen, das er hinterlässt. Mensch, hätte er nicht noch ein bisschen bleiben können. Okay, irgendwie passt es ja nie. Aber ausgerechnet jetzt ... Schon ‘n bisschen früh und plötzlich. Ach ... 
Lasst uns feiern und trinken und rezitieren; klettert auf den Tisch, stellt euch breitbeinig hin und erhebt euer Glas auf ihn. Und fragt nicht, ob er das so gewollt hätte. Denn nach sowas hätte er selbst nie gefragt. 
Genug der Worte. Und zu wenig. Ihr wisst, wie ich‘s meine. Ist und bleibt alles Stückwerk.
Wir sehn uns, Freunde! Drüben in Pooh‘s Corner. Stellt die Gläser bereit.

Here‘s to you, Harry! Auf Dich!

Kommentare:

  1. "Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,
    Das durch den sonnigen Himmel schreitet.
    Und schmücke den Hut, der dich begleitet,
    Mit einem grünen Reis."
    Diese Ringelnatzverse schicke ich ihm hinterher....
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. sehr schöner nachruf, liebe iris!
    der hätt ihm gefallen - und mir auch -
    und so sage ich einfach: prost, harry! lass es dir gut gehen!

    AntwortenLöschen