Mittwoch, 1. Oktober 2014

Im Fluss (Loses Blatt #75)

Was den Fluss stört, ist genauso Teil des Flusses.

Kommentare:

  1. hm, ich denke, das kann so sein, muss aber nicht.
    es gibt doch "einflüsse" von außen, die stören, und nicht teil dieses flusses sind.
    oder werden sie dann teil des flusses?
    eine interessante these stellst du hier auf!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, sie werden tatsächlich Teil des Flusses. Zumindest würde er ohne diese Einflüsse von "außen" ja eine andere Richtung nehmen oder hätte eine andere Fließgeschwindigkeit oder ... Aber hundertprozentig sicher bin ich mir nicht mit der These. Sie kam mir spontan, ging ursprünglich sogar weiter: Was den Fluss stört, ist genauso Teil des Flusses, vielleicht sogar der wichtigste. Aber das war mir dann doch zu stark.
      Grundsätzlich und im übertragenen Sinne finde ich aber schon, dass Störungen nicht unbedingt als störend im negativen Sinn, sondern als bereichernd angesehen werden können(/sollten?)

      Löschen
    2. ... zumindest wäre das ein erstrebenswertes ziel, dahinzukommen, störungen weniger als störend denn als bereichernd anzusehen, finde ich!
      und insofern ist an deiner these durchaus was dran.
      liebe grüße :)

      Löschen