Freitag, 25. Januar 2013

Einmal ein reiner Stein zu sein

Einmal ein reiner Stein zu sein. Unbewegt aber wahr.
Einmal ein deutliches Nein zu sein. Einsam aber klar.

Statt eines biegsamen Zweigs.
Statt eines mäandernden Geists.

Einen Atemzug lang.

– – –


(und schon geht es wieder)

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das denke ich auch immer, wenn so ein Anfall vorüber ist.

      Löschen
  2. dazu fällt mir doch sofort aus ganz, ganz alter zeit >das hier ein :-)

    AntwortenLöschen
  3. "A winter's day/ In a deep and dark December ..."
    Ja, das passt (auch wenn schon lange Januar ist).
    :-)

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, liebe Iris! Ein Gedicht, das man in die Meditation mitnimmt, oder auf eine Schiffsreise, oder kurz vor der Dämmerung mit in die ersten schweigenden Momente des Tages.

    AntwortenLöschen