Mittwoch, 13. Oktober 2010

Verlorene Dinge (Loses Blatt #24)

Warum brauchen die verlorenen Dinge so viel Platz?

Kommentare:

  1. weil sie mit ihrem Verlorensein eine Narbe verursachen, einen Riss zu den damaligen Lebensumständen. Die Wunde flammt auf und beansprucht ein Vielfaches von der Energie, mit der sich die an ihrem gewohnten Platz ruhenden Dinge begnügen.
    Teils akut, teils chronisch, Ginko.

    AntwortenLöschen
  2. Ginko meint Narbe, Riss, Wunde. Ich meine Leere und Loch. Wo etwas verloren gegangen ist, entsteht ein Loch, eine Leere. Unsere Seele, unser Geist und auch unser Körper wird immer bemüht sein, dieses zu füllen. Da, wo die Leere ist, ist eine große Weite.
    Der Birkenbär, der oft über Löcher springt.

    AntwortenLöschen
  3. Danke, Ihr Lieben, für Eure Kommentare!
    Und über Eure Antworten, an die ich so auch schon gedacht hatte, hinaus beschäftige ich mich weiter mit der Frage, wie wir mit Verlusten umgehen.
    LG Iris

    AntwortenLöschen