Dienstag, 25. Oktober 2011

Asyl

Gepackt und gebündelt
warst du
in dich gestülpt
und geschlossen
wurde hohe Zeit
für Atem
und Losigkeiten
aller Art
streutest dich aus
lagst im Licht
unter glühenden Augen
branntest vor Scham
wurdest Zorn
wurdest Drang
wurdest Wunsch
batest die Nächte der Welt
um Asyl

Kommentare:

  1. Das gefällt mir sehr gut. Am besten empfinde ich 'batest die Nächte der Welt um Asyl.' Bei 'Atem und Losigkeiten aller Art' gefällt mir die inhaltliche Aussage, aber akustisch fände ich 'Atem und Losigkeit'(aller Art weg) besser.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, liebe Eva! Mir ging es mit den Losigkeiten übrigens genau wie Dir. Ich habe mich dann nach einigem Hin und Her für die Variante entschieden, die weniger harmonisch klingt, dafür genauer aussagt, was ich meine.

    AntwortenLöschen